Profil anzeigen

Strengere Regeln für Urlaubsrückkehrer?

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 
freuen wir uns auf Popcorn und Pathos: Fast acht Monate lang waren keine Filme auf deutschen Leinwänden zu sehen - eine lange Durststrecke für Kino-Fans und die Kino-Branche. Nun aber geht es wieder los! Kleinere Filmhäuser geben bereits Vorstellungen, ab Donnerstag sind auch die großen Ketten wieder geöffnet. Allein im Juli starten bundesweit 62 neue Filme, von anspruchsvollen Filmkunst-Filmen bis hin zu großen Blockbustern. In Niedersachsen entfällt eine Testpflicht für Kinogäste bei einer Inzidenz unter 35. In den Häusern herrscht Maskenpflicht, am Platz aber muss kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. 
Dank sinkender Inzidenzen ist in dieser Woche auch sonst jede Menge los. Die Zahl der Veranstaltungen in und um Hannover steigt. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt. So lohnt es sich, an den Blauen See nach Garbsen zu fahren. Man kann dort campen, Wasserski fahren, Minigolf spielen, wakeboarden oder im „Azzurro Beach“ chillen und speisen. Oder Kultur erleben: Das Leibniz-Theater lädt wieder zur sommerlichen Reihe „Kultur on the Beach“ und präsentiert am Sonntag, 4. Juli, ab 18 Uhr Juliano Rossi und Band. Nach mehrmonatigem Online-Betrieb darf bereits heute Abend der Literarische Salon reales Publikum empfangen – zumindest 30 Personen. Zur Premiere sind das Mitglieder des Förderkreises. Doch das Gespräch mit der Autorin Sharon Dodua Otoo wird auch wie gewohnt auf Youtube gezeigt. Ab 20 Uhr stellt die Schriftstellerin im Gespräch mit Charlotte Milsch ihren Roman „Adas Raum“ vor. 
Um ein Buch geht es auch in dem Gespräch, das meine Kollegin Josina Kelz mit Marc Mrosk geführt hat. Der 39-Jährige hat in den USA gelebt und als Journalist gearbeitet. Eindrücke aus dieser Zeit fließen in seinen ersten Thriller „Only the Good Bleed“ ein. Mit 22 Jahren zog Mrosk nach Los Angeles. Vier Jahre später kehrte er zurück in seine Heimat Hannover. Als Frank Pawler im selben Alter war, kam er aus dem Irak-Krieg zurück in die USA. Dass beide ihre Heimat verlassen und wieder zurückgekehrt sind, ist aber die einzige Parallele zwischen Buchautor Mrosk und Pawler, dem Hauptcharakter in Mrosks literarischem Debüt. 
Das Ende einer eindrucksvollen Ära haben meine Sportkollegen Stefan Dinse und Simon Lange für Sie dokumentiert: Recken-Trainer Carlos Ortega fliegt nach vier Jahren als Trainer der TSV Hannover-Burgdorf weiter nach Barcelona. Zum Abschluss bereiten seine Spieler dem 49-Jährigen einen würdig-emotionalen Abschied vor 3000 Fans in der ZAG-Arena gegen Leipzig (31:28). Ein echtes Gänsehaut-Happening! 
Das wünschen wir uns auch vom deutschen Fußball-Nationalteam. Eine der vielen Weisheiten, die Moderatoren und Spieler bei einem großen Turnier verbreiten, lautet nach überstandener Vorrunde stets: Jetzt beginnt ein neuer Wettbewerb. Natürlich ist das eine Floskel, aber sie hat auch einen wahren Kern. Nicht nur die Fans aus Deutschland und England freuen sich auf das traditionsreiche Duell der beiden Fußball-Nationen am Dienstag ab 18 Uhr. Bundestrainer Joachim Löw wird die Startelf für das Achtelfinale umbauen müssen. Ilkay Gündogan (Schädelprellung) und Antonio Rüdiger (Erkältung) fehlten im Training und könnten ausfallen. Die Kollegen vom Sportbuzzer bleiben am Ball. 
Ich wünsche Ihnen einen sportlichen Start in die Woche! 
Mirja Pflug 
Art Director 
Delta-Variante breitet sich aus: Weil für strengere Regeln für Urlaubsrückkehrer
Mehr als die Hälfte aller Niedersachsen mindestens einmal geimpft
Corona in Hannover und Niedersachsen: Die aktuelle Zahl der Infektionen, Stand heute, 28.06.2021
Wann bekommt Hannover endlich einen Nacht-Bürgermeister? Gastronomen machen Druck
Hannoveraner veröffentlicht blutigen Thriller und träumt von Verfilmung
Von Hanno Park bis Blauer See: Das sind unsere Tipps für diese Woche
1. FC Köln zeigt Interesse: Verlässt Linton Maina Hannover 96 im Sommer? 
Teilstück der neuen B3 bleibt wegen Restarbeiten mehrere Wochen lang einspurig gesperrt
Weitere Nachrichten

Feinschliff und Abflug: So bereitet sich das DFB-Team am Montag auf den Klassiker gegen England vor
Portugals Delta-Desaster: Unverständnis für Einstufung als „Virusvariantengebiet“
Weil Australien sich abgeschottet hat: Paar segelt von Panama zurück in die Heimat
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.