Profil anzeigen

Ferienbeginn - im Norden wird es jetzt richtig voll

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
nach wie vor verstörend sind die Bilder der Unwetterschäden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Musiker Ingo Wolfgarten, der sonst mit dem hannoverschen Sänger Friedemann Petter und dem gemeinsamen A-cappella-Quintett Alte Bekannte über die Bühnen der Republik tourt, kommt in seinem Wohnort in der Eifel kaum zur Ruhe. Zwar sei sein Haus samt Aufnahmestudio verschont geblieben, beschreibt er auf Facebook, aber so viele in den umliegenden Orten seien betroffen. Ein Glück im Unglück sei jedoch, wie wunderbar die Nachbarn zusammenhalten, wie die Band-Kollegen Björn Sterzenbach und Gesangslehrer Erik Sohn aushelfen. Dennoch breche Ingo Wolfgarten immer wieder in Tränen aus, etwa, wenn er die zerstörte Wohnung des Schwagers ausräume oder wenn er den „Geruch von Heizöl, der Unheil verkündend in der Luft hängt und Angst macht vor den Spätfolgen“ wahrnehme.
Wie es weitergeht mit den Aufräumarbeiten in den betroffenen Regionen, warum Erfolgsautor Frank Schätzing glaubt: „Das war eine Katastrophe mit Ansage“. Und warum Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies fordert, dem Wasser müsse mehr Raum gegeben werden, Innerste, Aller und Oker stünden zum Beispiel unter Beobachtung - darüber informieren wir Sie fortlaufend.
Genauso darüber, wie es am kommenden Wochenende weitergeht: Dann beginnen die Ferien in Niedersachsen. Und der ADAC warnt jetzt schon: Gerade im Norden werde es nun richtig voll. Auf vielen Autobahnen werde sich der Verkehr stauen. Unsere Online-Redaktion hat zusammengetragen, welche Routen besonders betroffen sein sollen. Und egal, wohin Sie reisen mögen, geben Sie gut acht auf sich und Ihre Lieben, die Inzidenzen steigen, in Hannover liegt der Wert aktuell bei 19,3. Da war Yara Evermann (17) am Sonntag besonders froh, als sie eine der Sonder-Impfdosen für Kinder und Jugendliche im Impfzentrum bekommen hatte: „Das bringt wieder ein bisschen mehr Freiheit und Sicherheit“, erläuterte sie ihren Wunsch zum Pieks meinem Kollegen Christian Bohnenkamp.
Die Reporter André Pichiri und Peer Hellerling waren am Sonntag in Misburg dabei, als von 9 Uhr an 8750 Menschen ihre Wohnungen verlassen mussten. Fünf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg waren gefunden worden, Sprengmeister Marcus Rausch und sein Team vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte drei Bomben, sprengte eine vierte kontrolliert und entfernte eine fünfte, eine Brandbombe, die schon ausgebrannt war. Und heute? Beschäftigt sich Reporterin Britta Mahrholz zum Beispiel mit dem Lagebericht zum Thema Clan-Kriminalität in Niedersachsen, Innenminister Boris Pistorius stellt ihn heute im Landtag vor. Und Andreas Voigt berichtet über den Baubeginn am Holländischen Pavillon auf dem Expo-Gelände, im Pavillon entstehen neue Mikro-Appartements und Büros.
Haben Sie einen guten Start in die neue Woche,
herzlichst
Verena Koll
Redakteurin
Die Flut und die Folgen

Liveblog: Öl und Diesel verschmutzen Gewässer – Trinkwasserversorgung hat „oberste Priorität“
Armin Laschet in TV-Ansprache zum Hochwasserdrama: „Katastrophe von nationaler Tragweite braucht schnelle nationale Antwort“
Umweltminister Lies: Müssen dem Wasser mehr Raum geben
Corona in der Region Hannover

Inzidenz in Niedersachsen weiter gestiegen – Hannover fast bei 20
Kinder-Impfungen gegen Corona in Hannover: „Das bringt wieder ein bisschen mehr Freiheit und Sicherheit“
Alfons Schuhbeck: Starkoch meldet Insolvenz an - wegen Corona
Corona-Kontrollen in Hannover: Wieder Flaschenwurf auf Polizisten an der Hoppenstedtwiese
Noch mehr Nachrichten

Ferienbeginn in Niedersachsen: Wo es jetzt richtig voll auf der Autobahn wird
Bauarbeiten: Braunstraße in Hannover für mehrere Wochen gesperrt
NP-Redakteurin Maike Jacobs stellt Ihnen die Tipps der Woche in und um Hannover vor
Echt oder Fake? So erkennen Sie gefälschte Immobilienanzeigen
„MicroMacro: Crime City“ zum „Spiel des Jahres 2021“ gekürt
Hannover 96

Kommentar: Wetten, das wird dann doch noch was mit Hannover 96?!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.