Profil anzeigen

Diese Regeln gelten ab Sonntag in Niedersachsen

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
einige wichtige Dinge passieren heute im Kampf gegen das Coronavirus. Die Bundesländer sollen eine neue Lieferung des Biontech-Vakzins erhalten, insgesamt knapp 668.000 Dosen. Damit kann auch Niedersachsen weitere Menschen gegen Covid-19 impfen. Laut einer Studie von Wissenschaftlern der Uni Texas und des US-Pharmakonzerns Pfizer hilft der Impfstoff auch gegen die mutierten Formen, die zunächst in Großbritannien und Südafrika nachgewiesen wurden. Die Wirksamkeit soll wahrscheinlich bei ebenfalls 95 Prozent liegen. Zudem gab EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Morgen bekannt, dass die EU einen Vertrag über weitere 300 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs der Firmen Biontech/Pfizer abgeschlossen hat. 75 Millionen Impfosen sollen bereits im zweiten Quartal dieses Jahres zur Verfügung stehen. Die EU-Kommission reagiert damit auf die Klagen aus Deutschland und anderen Staaten über den schleppenden Impfstart.

Ein Hausstand und eine Person – das gilt in Niedersachsen zukünftig sowohl in der Öffentlichkeit, als auch bei privaten Treffen. Laut der am Morgen vorgestellten neuen Corona-Verordnung darf aber auch eine Einzelperson einen Haushalt, der aus mehreren Personen bestehen kann, einladen. Ausnahmen für Kinder unter 14 Jahren – außer in Betreuungssituationen – wird es nicht geben. Wie bereits die Tage angekündigt, sollen die Landkreise und kreisfreien Städte über die Notwendigkeit eines Bewegungsradius ab einer Inzidenz von 200 entscheiden – die Beschränkung auf 15 Kilometern soll dabei jedoch ab Wohnsitz gelten. Mehr zu den neuen Corona-Regeln erfahren Sie auf unserer Homepage.

Ab Sonntag soll die neue Verordnung gelten, das könnte viele Menschen am Samstag dazu animieren nochmal  in den verschneiten Harz, Ith oder Deister zu fahren. Der Landkreis Holzminden hat nun als erster auf den möglichen Ansturm reagiert und hat das Betreten vieler Rodelwiesen verboten, Verstöße werden mit bis zu 25.000 Euro Bußgeld geahndet. Ob weitere Teile Niedersachsens, darunter auch die Region Hannover, dem folgen werden – wir versuchen, es für Sie in Erfahrung zu bringen.

Diese Absage dürfte keine Überraschung sein: Der Hannover Marathon fällt auch in diesem Jahr der Pandemie zum Opfer. Tausende Läufer, die zunächst dicht gedrängt an der Startlinie stehen, um dann während der 42,195 Kilometer von Hunderten in der Stadt angefeuert zu werden? „Die aktuelle Entwicklung macht dies absolut unmöglich“, sagt Organisatorin Stefanie Eichel. Die Kollegen vom Sportbuzzer wissen mehr dazu.
Kommen Sie gut durch diesen Freitag und bleiben Sie gesund.
Katharina Klehm
Redakteurin
Corona-Regeln in Niedersachsen: Krisenstab stellt neue Landesverordnung vor
Homeoffice plus Kinderbetreuung: So vermeiden Sie den Hauskoller
Stadt Hannover zahlt 4,4 Millionen Euro Corona-Bonus an Mitarbeiter
Corona in Hannover und Niedersachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten
Hannover: Freundin getötet – Mann (50) wird dem Haftrichter vorgeführt
Neue Presse Hannover testet Hörbücher Krimis
"Lage macht es unmöglich": Hannover-Marathon fällt auch in diesem Jahr aus
Weitere Nachrichten

Vertrag steht: EU kauft weitere 300 Millionen Impfstoff-Dosen von Biontech
Höchstwert: RKI meldet 1188 Corona-Todesfälle in Deutschland
Polizist stirbt nach Sturm auf Kapitol in Washington: Beamter erlag seinen Verletzungen im Einsatz gegen Randalierer
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.