Profil anzeigen

Das ist los am 1. Mai in Hannover

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
lassen Sie uns ein bisschen in schönen Erinnerungen schwelgen. 1. Mai, Tag der Arbeit, gute Freunde, Bollerwagen, Gegrilltes. Ich gehöre tatsächlich als Hannoveraner mit Ruhrpott-Migrationshintergrund zu denjenigen, die diesen besonderen Tag im Jahr für die Pflege jahrelanger Freundschaften nutzen. Ein echter Männertag. Es sind jene lieb gewonnenen Traditionen, die die Erinnerungen an die Jugend in der Schule und das Heranwachsen in der Uni am Leben erhalten. Ein längst etabliertes Brauchtum, einmal im Jahr mit den Jungs von früher – heute allesamt Familienväter und in ganz Deutschland verteilt – den Bollerwagen durch unsere gemeinsame Heimat zu ziehen, eine gute Zeit zu haben, über das Besondere und das Gewöhnliche zu philosophieren. Jeder Spaziergang gleicht einer kleinen Zeitreise ins Vergangene – nur mit etwas weniger Haaren und ein bisschen mehr Anspruch an die Versorgung. Eine schöne Zeit.
Nun ja, Sie wissen es selbst leidvoll: Corona und Gruppentreffen passen nicht zusammen. Gesundheit hat Vorrang – logisch. Die Sehnsucht wird somit nur noch größer nach jedweder Form des sozialen Kontaktes außerhalb der eigenen Familie. Ist aber so. Eine digitale Bollerwagen-Runde kommt für uns jedenfalls nicht in Frage. Fühlt sich auch komisch an, wenn jeder seinen Grill zu Hause coronkonform auf Temperatur heizt und dann die Bilder live ins Netz streamt.
Das gemeinsame Erlebnis bleibt auch zentraler Bestandteil der Arbeitnehmerverbände, die diesen Tag traditionell für Kundgebungen nutzen. Mit markigen Worten nehmen sie Politik und Arbeitgeber in die Pflicht, sozialer Ungerechtigkeit nicht einen Zentimeter Platz zu gewähren. Der DGB hat eine Präsenzveranstaltung in Hannover angemeldet. Ein wichtiges Zeichen. Die Zahlen sind alarmierend aus der hiesigen Wirtschaft. Bislang haben Kurzarbeit und Hilfspakete das Schlimmste aufgefangen. Aber mit welchen Folgen? Kulturschaffende, Veranstalter, Einzelhändler, Soloselbstständige – es droht eine mächtige Insolvenzwelle, fürchten zumindest die Gewerkschaften. Wundern Sie sich nicht: Heute ist noch eine Menge mehr los trotz Feiertag. Seit heute Morgen sind die unterschiedlichsten Gruppen unterwegs. Hier finden Sie einen genauen Überblick.
Mich jedenfalls finden Sie bei meiner Familie, wir haben uns endlich den Zoo vorgenommen. Zumindest das geht nach Corona-Zwangspause. Ein kleiner Schritt zurück in den Alltag, und dann klappt’s nächstes Jahr mit dem Bollerwagen.
Ich wünsche Ihnen einen gesunden Mai-Feiertag! Geben Sie auf sich acht!
Herzlichst
Carsten Bergmann
Chefredakteur
Corona in Deutschland und Hannover

1. Mai in Hannover: Gewerkschaften, Tierschützer und Corona-Leugner gehen auf die Straße
Bollerwagen-Touren und Corona: Die Polizei in Hannover passt auf
Corona in Hannover und Niedersachsen: Die aktuelle Zahl der Infektionen, Stand heute, 01.05.2021
Der Linke Diether Dehm lässt sich in Moskau mit Sputnik impfen
Corona: Fast 600 Infektionen mit Schnelltests an Schulen entdeckt
Corona-Impfung für Kinder - Göring-Eckardt fordert Impfstrategie: „Sonst wird das Chaos mit Ansage“
Corona-Krise: Hannovers großer Fahrrad-Boom
"Kollateralschäden enorm hoch": Arbeitgeber verlangen Schulöffnungen ab Pfingsten
Noch mehr Nachrichten

Änderungen im Mai 2021: Whatsapp, Kinderbonus, Jugendschutz – Infos für Verbraucher und Arbeitnehmer
Neustadt: Sammlerin isst die falschen Pilze – und muss ins Krankenhaus
Familien-Drama bei Hannover: Stieß Mann seine Schwiegermutter (89) die Treppe hinunter?
Hannover 96

Mehrheit befürwortet Trennung von Kocak - Zeitpunkt bleibt ein Streitthema 
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.