Profil anzeigen

Besuch im Fitnessstudio und Kino nicht nur ein Traum?

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die vergangene Woche war intensiv, da könnte man denken, dass man sich am Wochenende von den fast schon stündlich wechselnden Corona-Nachrichten zurücklehnen könnte. Bis es soweit ist, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Und die Aussichten könnten wieder mal verlockend sein, wie mein Kollege Christian Bohnenkamp berichtet. Denn die Stadt Hannover will sich weiterhin darum bewerben, Modellkommune für Öffnungen zu sein. Es ist also gut möglich, dass nach Ostern Geschäfte, Gastronomie und vielleicht sogar Fitnessstudios und Kinos öffnen können. In Hannover wird an einem solchen Konzept schon längst gearbeitet. „Deshalb bin ich sehr zuversichtlich, dass wir den Zuschlag bekommen. Schließlich waren wir da Vorreiter“, sagt Martin Prenzler, Geschäftsführer der Citygemeinschaft. Für Hannover stehen die Chancen nicht schlecht. Es müssen nur noch die Voraussetzungen stimmen, wie eine Inzidenz unter 200.
Wer sich dann in die Innenstadt stürzen will, natürlich getestet, kann sich schon mal mit der Luca-App zur Verfolgung der Infektionsketten vertraut machen. Das Land Niedersachsen hat dafür einen einjährigen Nutzungsvertrag mit den Luca-Machern abgeschlossen, zu denen übrigens auch Rapper Smudo von den Fantastischen Vier gehört.
Sollten Sie heute bei dem doch eher feuchten Wetter nach draußen gehen und als Dauerkarteninhaber vielleicht sogar einen Termin im Zoo Hannover gebucht haben, gehen Sie bitte auch hin. Denn das scheinen nicht alle der gebuchten Besucher zu tun, wie NP-Redakteur André Pichiri erfahren hat. „Die No-Show-Quote liegt bei rund 30 Prozent“, beziffert Zoo-Sprecherin Simone Hagenmeyer das Ausmaß der bislang verfallenen Termine. Deshalb hat der Zoo verständlicherweise die Einlassregeln geändert. Termine für den Folgetag können ab jetzt erst ab 17 Uhr gebucht werden.
Wenn Sie bei den Wetteraussichten doch lieber drinnen bleiben sollten, lege ich Ihnen die Empfehlungen unseres NP-Kochs Karl Heinz Friedel aus dem “Vier Jahreszeiten” für ein Ostermenü ans Herz: Erbsensuppe mit Pfiff, geschmorte Lammkeule und als Nachtisch Joghurtmousse mit Trockenfrüchten - sichten Sie die Zutatenlisten und schreiben einen Einkaufszettel. So wird Ostern ein kulinarisches Fest.
Ich wünsche Ihnen ein entspanntes Wochenende und schauen Sie nach vorne,
Sönke Lill
Produktionsleiter
Themen des Tages

Ab 6. April: Geschäfte und Restaurants in Hannover sollen öffnen
Niedersachsen nutzt Luca-App zur Kontaktverfolgung
Region Hannover erwägt grundsätzliche Maskenpflicht
Land will Regeln verschärfen: Ansammlungsverbot an Ostern, Ausgangssperre ab 21 Uhr
Kritik an Wirksamkeit der Ausgangssperre in Niedersachsen
Weil gebuchte Termine reihenweise geschwänzt werden: So ändert der Zoo die Einlassregeln
Hannover-Menü für Ostern: Drei Gänge aus dem "Vier Jahreszeiten"
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.