Profil anzeigen

Auf den Großbrand folgt der Ascheregen

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
diese Woche hatte es in sich für unsere kleine, große Stadt. Bombenentschärfungen, eine Verwirrte bedroht Kinder auf einem Spielplatz mit einem Messer, ein mutmaßlicher Rachemord an einer belebten Kreuzung in der City mit anschließendem SEK-Einsatz, DHB-Pokal-Aus, Eishockey-WM-Aus – damit nicht genug. Am Sonnabend gab es erneut eine Messer-Attacke in einer Bar in Linden-Süd, Bilanz: zwei Schwerverletzte. Deshalb gab es heute Morgen beim mutmaßlichen Täter Besuch vom Spezialeinsatzkommando der Polizei. Und es brennt auch noch das Bus-Depot der Üstra. Schaden: Mindestens fünf Millionen Euro. Nicht nur, dass die Elektrobus-Flotte des Unternehmens hart getroffen und damit die Pläne zur Elektrifizierung des öffentlichen City-Nahverkehrs damit empfindlich gestört wurden. Die Tragödie hat auch Auswirkungen auf die Umwelt. In der Südstadt und anderen Teilen Hannovers ist gestern ein Ascheregen niedergegangen. Wäsche, Autos, Gartenmöbel: überall ein hartnäckiger grauer Schleier. ABC-Spezialisten der Feuerwehr sind unterwegs, ein externes Speziallabor analysiert die graue Brühe. Vorsorglich warnen die Experten davor, Gartengemüse zu verzehren. Wer für den Schaden aufkommt: unten lesen Sie mehr.
Neue Entwicklungen gibt es inzwischen vom Mord an der Herschelstraßen-Kreuzung. Der flüchtige mutmaßliche Schütze Rinor Z. will sich stellen, sagt sein Anwalt Fritz Willig. Hat Z. aus Notwehr gehandelt und nur deshalb auf Armin N. geschossen? Die Lage ist unklar. Fakt ist: Armin N. hat 2017 am Andreas-Hermes-Platz einen Menschen getötet. Notwehr, urteilte das Gericht. Es gibt Verbindungen ins Rotlichtmilieu, auch wird über einen gezielten Racheakt spekuliert…
…allerdings gibt es auch gute Nachrichten! Das Nachtleben hat noch Puls. Meine Kollegin Stella-Sophie Wojtczak ist für Sie am Wochenende in die Partyszene am Raschplatz eingetaucht. Die Polizei und auch RP5-Betreiber Martin Polomka sind nach der ersten Disko-Sause nach Monaten der Abstinenz überaus zufrieden. „Wir haben nur glückliche Gäste“, bilanziert Polomka und lobt die Besucher für deren Disziplin.
Haben Sie einen entspannten Sonntag,
Ihr Martin Voss,
Redakteur
Hannover: Busdepot der Üstra brennt - Großeinsatz für Feuerwehr
Nach Großfeuer in Busdepot: Ascheregen geht über Hannover nieder
Hannover: Nach tödlichen Schüssen auf Armin N. – Handelte der Schütze aus Notwehr?
Blutiger Messerangriff in Kneipe: SEK stürmt Wohnung in Linden-Süd
Hannover-Kleefeld: Verwirrte 18-Jährige bedroht Kinder auf Spielplatz mit Messer
Bei Recken-Coach Ortega platzt nicht nur der Titeltraum: "Mein Herz ist gebrochen" - Sportbuzzer.de
Bitteres Halbfinal-Aus bei Eishockey-WM: Deutschland unterliegt Finnland trotz Top-Leistung
Tanz am Raschplatz: So lief die erste Disko-Nacht nach dem Lockdown
Nach Corona-Lockdown: So plant das GOP Varieté in Hannover den Neustart
Stadtradeln 2021: Kilometer sammeln für die Region Hannover
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.