Profil anzeigen

Auch am Montag drohen lange Staus

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn Sie in diesen Tagen auch einfach gerne mal rausgehen und bei einem Spaziergang ein bisschen frische Luft schnappen, wissen Sie: In Hannovers grünen Ecken geht derzeit besonders am Wochenenden zu wie am Volkswandertag. Nur gut, dass beispielsweise die Eilenriede groß genug ist, dass sich die vielen Menschen bequem aus dem Weg gehen können, von romantischer Waldeinsamkeit allerdings kann selbst an abgelegenen Stellen nicht die Rede sein. Die gute alte Fußball-Hymne „You’ll never walk alone“ bekommt hier einen sehr speziellen Sinn.

Das wäre angesichts der sonstigen trüben bis verstörenden Folgen dieses nervtötenden Infektionsgeschehens (eine medizinisch-bürokratische Wortschöpfung, die in den letzten Wochen eine unglaubliche Karriere hingelegt hat) locker zu verkraften (auch wenn die dem großen Besucherdruck – noch so ein tolles Wort - geschuldete Vermüllung ebenfalls ziemlich nervtötend ist). Schließlich gibt es Probleme, die jenseits jeglicher Waldromantik liegen. Dazu gehört etwa das gerne verdrängte Thema „Obdachlose Menschen in der Pandemie“. Da geht es oft um das schiere Überleben, und manchmal stellen Menschen, die ihnen helfen wollen, fest, dass das nicht einfach ist. Diese Erfahrung hat auch Hannovers SPD-Chef Adis Ahmetovic gemacht. Seinen Bemühungen um Milko Franic, der nach einer komplizierten Bein-OP auf der Straße lebt, sind Grenzen gesetzt, wie meine Kollegin Petra Rückerl in ihrer absolut lesenswerten Reportage berichtet. Ahmetovic kommt zu dem Schluss: „Wir brauchen mehr Housing-First-Konzepte“ – ein Dach über dem Kopf ändert halt fast alles.

Und auch an diesem Sonntag ein wichtiger Verkehrshinweis: Falls Sie vorhaben, mit dem Auto einfach mal weiter raus ins Grüne zu fahren, würden wir dringend raten, die A2 sowie den Messeschnellweg zu meiden – beide Strecken sind wegen Arbeiten an Stromleitungen (A2, zwischen Lehrte-Ost und Kreuz Hannover-Ost) und wegen Baumfällarbeiten (Messeschnellweg) auch heute noch bis spätnachmittags voll gesperrt, die Umleitungsstrecken dürften stark frequentiert sein – und hoher Besucherdruck auf Straßen führt leider häufig zu Staus. Ab morgen übrigens müssen Sie unbedingt die A37 meiden: Die wird zwischen dem Autobahndreieck Hannover-Süd und dem Messeschnellweg (B6) erneuert, der Abschnitt deshalb einen Monat voll gesperrt.

Vermeiden Sie Staus und bitte auch die Teilnahme am Infektionsgeschehen, bleiben Sie außerdem froh und munter! Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen

Michael Lange
Redakteur
 
Thema des Tages

Wie der SPD-Chef einem Obdachlosen helfen will – und an Grenzen stößt
Hannover

Hannover: A37 zur Messe für einen Monat voll gesperrt
Vollsperrung der A2 sorgt für Staus bei Hannover
Erneut Brandstiftung? Vier Menschen bei Feuer in Döhren verletzt
Hannover: Dirk Roßmann schreibt einen Öko-Thriller
Politiker wollen Polizeiwache im neuen Hotel am Steintor einrichten
Corona-Wirrwarr: Wo gilt jetzt noch die Maskenpflicht – wo nicht?
Überregional

Corona: MHH-Forscher entwickeln neuen Antikörper-Schnelltest
Kurz kündigt Massen-Corona-Tests für Österreich an
Hannover 96

96-Trainer Kenan Kocak über sein Team: "Die Maschinerie ist noch nicht am Laufen" - Sportbuzzer.de
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.