Profil anzeigen

Sorgt 96 gleich für mehr Sicherheit?

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
kann 96 absteigen? Sagen wir mal so: Ein Teil einer Antwort könnte die Bevölkerung verunsichern. Zumindest den Teil der Bevölkerung, der 96 verehrt. Positiv gewendet, könnte man sagen: Die Lage bei Hannover 96 vor dem Auftritt heute (13.30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf ist reichlich unübersichtlich: Die Mannschaft besetzt Rang 15, punktgleich mit dem Abstiegs-Relegationsplatz-Inhaber Sandhausen. Eine verunsichernde Situation, um es mal vorsichtig zu formulieren. Aber natürlich darf man als leidgeprüfter 96-Anhänger hoffen: Vielleicht bekommen die Herren Profis ja heute den Durchblick und schaffen den Durchbruch zu strukturiertem Spiel und angenehmeren Zeiten. Wenn Sie mithoffen wollen: Der Liveticker unser Sportbuzzer-Kollegen hält Sie auf dem Laufendem.
Und sonst so? Da gilt das Gleiche wie für 96: Teile der Situation haben das Zeug, für allgemeine Verunsicherung zu sorgen. Das hat natürlich auch mit der sich überschlagenden Corona-Lage zu tun. Das mit dem Sich-Überschlagen trifft ja sowohl auf die bundesweit dramatische Zunahme an Neuinfektionen zu (in der Region Hannover ist die Inzidenz laut Robert Koch-Institut heute auf 99,9 geklettert und dürfte am Sonntag die 100er-Grenze knacken) als auch auf die politischen Diskussionen über die Frage, wie diese Entwicklung zu stoppen ist. Wir haben das unübersichtliche Corona-Knäuel für Sie entwirrt: Unsere RND-Kollegen haben aufgeschrieben, warum jetzt alle geboostert (sagt man so auf Pandemie-Neudeutsch?) werden sollen und wieso in Pflege- und Altenheimen zwar eine umfassende Testpflicht her soll, aber keine umfassende Impfpflicht fürs Personal. Und auch bei uns vor der Haustür gucken wir genauer hin. So können Sie erfahren, dass die MHH und das Klinikum Region Hannover die Situation bei der Zahl der an Covid-19 Erkrankten sowie die Belegung ihrer Intensivbetten nicht so dramatisch sieht wie augenscheinlich das Robert Koch-Institut. NP-Reporter Ralph Hübner hat das für Sie analysiert.
Und ja, bei allen Unklarheiten: Es bleibt dabei, dass Impfungen der einzige Weg aus diesem scheinbar endlosen Seuchenzug sind – und leider will es damit nicht vorangehen. Klar gibt es viele ideologisch Verstockte, die nicht mehr zu erreichen sind. Aber womöglich gibt es ja auch noch einige, die immer noch unsicher sind, vielleicht auch nur Angst vor der Spritze haben. Wenn sich solche Menschen ein Herz fassen, könnten sie beispielsweise einfach zum Gesundheitsamt der Region in Hannovers Weinstraße 2-3 (Mitte) kommen und sich dort werktags von 9 bis 17 Uhr ihre Immunisierung abholen. Wer es genauer wissen will: Kollegin Petra Rückerl hat alles aufgeschrieben.
Ziemlich lange unklar war die Lage übrigens auch beim Brand des Alu-Betriebes Befesa im Brinker Hafen: Es herrschte ziemlich lange dicke Luft, die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Erst im Laufe der Nacht bekam die Feuerwehr das Geschehen unter Kontrolle, Nachlöscharbeiten dauerten aber bis heute Vormittag hinein an. Immerhin sollen keine Schadstoffe ausgetreten sein, auch wenn die Bewohner in angrenzenden Stadtteilen und Langenhagen aufgefordert wurden, die Fenster geschlossen zu halten. Auch das führt zu Verunsicherung, und lustig war das gewiss nicht - trotzdem hat die Geschichte eine ironische Wendung: Das Feuer könnte bei Bauarbeiten an einer neuen Anlage ausgebrochen sein, die den Ammoniakgestank in der Umgebung dämpfen sollte. Über diesen Gestank hatte es immer wieder Beschwerden von Anwohnern sowohl im Norden Hannovers als auch in Langenhagen gegeben. Kollegin Britta Mahrholz und Kollege Peer Hellerling erhellen für Sie diese ziemlich nebulöse Geschichte.
Behalten Sie die Übersicht, machen Sie sich einen schönen Sonnabend – und bleiben Sie uns gewogen.
Herzlichst
Michael Lange
Redakteur
Großbrand bei Befesa in Hannover: Feuerwehr bekämpft weiter Brandnester
Corona

Karl Lauterbach warnt: Booster alleine reicht nicht gegen vierte Welle - klassische Weihnachtsfeier soll ausfallen
Corona: Intensivbetten belegt - wie ernst ist es in der Region Hannover?
Hannover bietet niedrigschwellig Corona-Impfungen im Gesundheitsamt
Weitere Nachrichten

Hannover: Karstadt-Gebäude droht jahrelanger Leerstand
Wohnen in Hannovers Innenstadt: Kann das funktionieren?
Letzte Infos zum Auswärtsspiel von Hannover 96 bei Fortuna Düsseldorf
Ihr habt abgestimmt! So würdet ihr 96 bei Fortuna Düsseldorf aufstellen
Mindestens acht Tote bei Musikfestival in Houston: Massenpanik bei Auftritt von US-Rappers Travis Scott
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.