Profil anzeigen

Leben mit 2G und ein Blick in die Zukunft

Neues aus dem NP-NewsroomNeues aus dem NP-Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
gibt es nun endlich eine Pause nach einer Woche, die sich zum Ende hin erheblich beschleunigt hat? Die in der Einschätzung des RKI-Chefs Lothar Wieler hinsichtlich Corona gipfelte: “Es ist fünf nach zwölf.” Die Corona-Lage verschärft sich gegenwärtig täglich, ebenso verschärfen sich die Maßnahmen in den Kommunen - zu unser aller Sicherheit. 2G heißt es immer mehr landauf und landab, Schnelltests sind seit heute wieder gratis. In Hannover kontrollieren Gastronomen nun den Impf- oder Genesenenstatus - einige Gäste, vor allem von auswärts sind da nicht immer gut vorbereitet, wie meine Kollegen berichten. Nutzen wir das Wochenende, um einmal durchzuatmen und auf die neuen Umstände einzustellen. Voraussagen, das hat uns diese Pandemie gelehrt, sind in Corona-Zeiten extrem schwierig. Insofern wird niemand sagen können, ob die Maßnahmen ausreichen, um die vierte Welle zu brechen. Eines können wir aber tun: Uns an die Regeln zu halten, die Ansteckungen vermeiden. Und wer bisher mit einer Impfung gezögert hat, könnte angesichts der sich verschärfenden Situation sehr gut vor Augen geführt bekommen, dass jede Impfung gegen das Coronavirus hilft, um die Umstände für alle zu erleichtern.
Ein Experte der Intensivmedizin, der es wirklich wissen muss, ist Professor Thomas Fühner, Chefarzt der Klinik für Pneumologie am KRH Klinikum Siloah. Im Interview mit NP-Redakteur Andreas Krasselt bezieht er klar Stellung: “90 Prozent der Patienten, die wir hier mit Covid-19 behandeln, sind ungeimpft, sowohl auf den Normal- wie auch auf der Intensivstation. Hätten sie sich impfen lassen, müssten wir sie nicht behandeln.” Eine Zahl, die für sich spricht.
Was keinesfalls der Weg sein darf, ist, sich illegalerweise in Veranstaltungen oder Restaurants zu schummeln, beispielsweise mit einem gefälschten Impfausweis. Davon soll es immer mehr geben, wie meine Kollegen erfahren haben. Das Landeskriminalamt Niedersachsen verzeichnet für dieses Jahr allein schon Hunderte Fälle. Mein Kollege Harald Thiel hält dies für kriminellen Egoismus und kann das sehr gut begründen: Denn wer sich mit gefälschten Dokumenten Zutritt verschafft, nimmt eine Erkrankung billigend in Kauf und reduziert am Ende die Chance von uns allen, bald wieder ohne Einschränkungen zu leben.
Und das wünschen wir uns doch alle - um beispielsweise unbeschwert auf Konzerte von Helene Fischer zu gehen. Mitten in die angespannte Corona-Situation hinein wird nämlich verkündet, dass die Sängerin im Rahmen ihrer großen Tour 2023 mit 70 Konzerten auch nach Hannover kommt. Vom 13. bis 18. Juni tritt der wohl größte deutsche Schlager- und wohl auch Popstar, wie NP-Kulturexperte Stefan Gohlisch findet, in der ZAG-Arena auf. Der Kartenvorverkauf startet am 18. November. Ich wette, dass die Halle schnell voll sein wird.
Das soll nur ein kleines Beispiel dafür sein, was wir gerne ohne Einschränkungen erleben können und wollen - besinnen wir uns auf das, was gegenwärtig wichtig ist, und richten zuversichtlich den Blick nach vorn. Das können wir nämlich, wenn möglichst viele und am besten alle mitziehen, um dem Coronavirus den Schrecken zu nehmen.
Nutzen Sie das Wochenende zum Durchatmen, ich wünsche es Ihnen von Herzen,
Sönke Lill
Produktionsleiter
Corona

So laufen die 2G-Kontrollen in Hannovers Restaurants und Cafés
Siloah-Chefarzt im Interview: „Hätten sie sich impfen lassen, müssten wir sie nicht behandeln“
2G-Regel in der Region Hannover: Friseur, Zoo, Ausnahmen, Maskenpflicht - alle Antworten
Falsche Impfausweise: Schon Hunderte Fälle in Niedersachsen
Kommentar: Gefälschte Impfpässe sind krimineller Egoismus
„Situation besorgniserregend“: Ministerpräsident Weil will mehr Einschränkungen für Ungeimpfte
Niedersachsen: Mehr als 2000 positive Corona-Schnelltests unter Schülern
Hannover

Große Arena-Tournee geplant: Helene Fischer kommt 2023 nach Hannover
Warum Schauspielerin Alexandra Kamp gerne in der Region Hannover ist
Hannover 96

Corona "nicht leicht weggesteckt": Sulejmani im Interview - Sportbuzzer.de
Auslaufende Verträge: Mit welchen 96-Profis würdet ihr (nicht) verlängern? - Sportbuzzer.de
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.